Headerbild Ulli Nissen
SPD-Logo

Ulli Nissen

für Frankfurt am Main im Deutschen Bundestag

Free floating Carsharing wird durch Parkscheinzonen in Frankfurt erschwert. Ein Vertrag zwischen Stadt und Anbietern, mithilfe dessen die Carsharing-Fahrzeuge in Parkscheinzonen stehen dürften, ohne dass Parktickets gelöst werden müssen, fehlt aufgrund einer unrealistischen Elektro-Quote für die…

weiterlesen ...

Mietshaus soll an zwielichtiges Immobilienunternehmen verkauft werden

Das Mietshaus im Oeder Weg 106 im Frankfurter Nordend soll den Besitzer wechseln. Den Bewohner*innen droht jetzt Ungemach. Sie fürchten sich vor den Konsequenzen des Verkaufs an das Frankfurter Immobilienunternehmen WPS, dass für…

weiterlesen ...

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen (SPD) lädt für Mittwoch, den 20. Januar ab 16.30 Uhr zu einer digitalen Mieter*innensprechstunde ein. Aus ihrer Arbeit mit den Mieterinitiativen und bedrohten Hausgemeinschaften in den Statteilen weiß die Abgeordnete um viele Versuche von…

weiterlesen ...

Ulli Nissen, MdB: „ABG bewahrt soziale Vorreiterrolle“

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen (SPD) begrüßt die Einigung im Aufsichtsrat der städtischen ABG Holding, Mieterinnen und Mieter individuell unterstützen zu wollen, die pandemiebedingt in eine wirtschaftliche Notlage geraten…

weiterlesen ...

Menschenrechte gelten überall - auch an den Außengrenzen Europas. Darum haben 245 Abgeordnete im Bundestag einen interfraktionellen Weihnachtsappell für die Aufnahme Geflüchteter von den griechischen Inseln unterschrieben.

„Als Erstunterzeichnerin der SPD-Bundestagsfraktion freut es mich besonders,…

weiterlesen ...

„Gewerbemietende dürfen nicht allein auf den Kosten der Pandemie sitzen bleiben! Auch die Vermietenden müssen ihren Anteil tragen“, sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen. „Gestern hat der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages eine Regelung beschlossen, die klarstellt, dass die Pandemie…

weiterlesen ...

Neue Überbrückungshilfe für Studierende

Presseerklärung /

"Gute Nachrichten aus Berlin gibt es für die Hochschulstandorte und ihre Studierenden. Auf Drängen der SPD-Bundestagsfraktion hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Überbrückungshilfe für Studierende bis zum Ende des Wintersemesters 20/21 wieder eingesetzt. Trotz absehbarer zweiter…

weiterlesen ...

Mit 10 Millionen Euro mehr will der Bund den Serengeti-Nationalpark in Tansania vor den Folgen der weltweiten Corona-Krise schützen. Darauf haben sich Union und SPD in der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses geeinigt. Eine Zustimmung des gesamten Bundestags gilt aufgrund der komfortablen…

weiterlesen ...

„Fensteraufmachen und Stoßlüften bringt mehr als mobile Luftreinigungsanlagen“, sagt die SPD-Umweltpolitikerin Ulli Nissen aus Frankfurt. „Einfach mal das Fenster aufmachen ist effektiver, leiser und billiger. Zusätzlich ist es auch noch besser für unsere Umwelt, denn wohin mit all den mobilen…

weiterlesen ...

Anlässlich des heutigen Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen erklärt die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen: „Noch immer sind Frauen und Mädchen weltweit von Gewalt betroffen, unabhängig von Alter, sozialem und kulturellem Hintergrund. Der Tag ist…

weiterlesen ...