Headerbild Ulli Nissen
SPD-Logo

Ulli Nissen

für Frankfurt am Main im Deutschen Bundestag

Von Gewalt betroffene Frauen brauchen Hilfe

Vonovia Vorstand Arnd Fittkau sagt Ulli Nissen in einem persönlichen Gespräch zu, auch von Gewalt betroffene Frauen in die Vereinbarung seines Unternehmens und der Stadt Frankfurt aufzunehmen. „Es freut mich sehr, dass wir so schnell ein Einvernehmen erzielen konnten“, sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen.

Konkret geht es um die Vereinbarung zwischen der Stadt Frankfurt und Vonovia ,Gemeinsam für klimagerechtes und bezahlbares Wohnen‘. Ein Baustein der Vereinbarung ist, dass Vonovia 100 Wohnungen für die Prävention von Obdachlosigkeit zur Verfügung stellt. Dazu zählen künftig auch von Gewalt betroffene Frauen.

„Das ist wichtig, denn die Frauenhäuser sind am Limit. Zum einen gibt es aufgrund der Pandemie mehr Fälle und zum anderen können wegen der Ansteckungsgefahr weniger Plätze zur Verfügung gestellt werden. Die Folge ist, dass Frauen, die von Gewalt betroffen sind, kaum noch einen Frauenhausplatz finden können.

„Ich finde, Vonovia zeigt mit der Vereinbarung eine ganz besondere soziale Verantwortung. Ich bedanke mich sehr dafür, dass nun auch von Gewalt betroffene Frauen mitgedacht werden. Diese Frauen brauchen unsere Hilfe“, führt Ulli Nissen aus.