Headerbild Ulli Nissen
SPD-Logo

Ulli Nissen

für Frankfurt am Main im Deutschen Bundestag

Ulli Nissen (MdB) wird Schirmherrin der Initiative Jobbrücke / PATENMODEL

Als örtliche Bundestagsabgeordnete übernimmt Ulli Nissen die Schirmherrschaft der Arbeitsmarkt-Initiative Jobbrücke/PATENMODELL in Frankfurt. Die Initiative hat sich zur Aufgabe gemacht, motivierte Arbeitsuchende zielgerichtet in Richtung Job zu begleiten. Die Arbeitsuchenden werden dabei individuell und professionell durch Patinnen und Paten unterstützt. Das Besondere dabei: Diese Jobpaten arbeiten völlig unabhängig und ehrenamtlich.

Initiative Jobbrücke/PATENMODELL bundesweit in 78 Städten aktiv

Die bundesweit aufgestellte Initiative Jobbrücke/PATENMODELL besteht seit 1998, der Standort Frankfurt ging 2007 an den Start. Allein in den letzten Jahren wurden hier rund 180 Arbeitssuchende beraten und in Coachings begleitet. Davon konnten über 100 in eine feste Anstellung im Ersten Arbeitsmarkt geführt werden. Das ist eine beachtliche Kennzahl. Organisiert und gemanagt wird das Projekt in der Rhein-Main-Region von den beiden Koordinatoren Stefan Martin und Hermann Huber. Derzeit sind 26 Patinnen und Paten im Frankfurter Raum aktiv, 1.600 sind es bundesweit. Wichtig für die Arbeitsuchenden: der Service der Initiative ist selbstverständlich kostenlos.

Dank an Ulli Nissen für Übernahme der Schirmherrschaft

Stefan Martin von der Jobbrücke dankt Ulli Nissen sehr herzlich: „Gemeinsam konnten wir in den letzten Jahren feststellen, dass Bürgerschaftliches Engagement ein wichtiger Bestandteil des sozialen Miteinanders in Frankfurt ist. Und dass sich Ulli Nissen von der Wichtigkeit des Diakonie-Projektes überzeugen ließ, freut und ganz besonders. Die Zusammenarbeit der Initiative mit der neuen Frankfurter Schirmherrin wird sicher reiche Früchte tragen“.

Patinnen und Paten treffen sich regelmäßig zum Austausch und Networking

Die Initiative des Diakonischen Werkes setzt auf bürgerschaftliches Engagement und wendet sich an Manager, Führungskräfte und Personalentscheider in Wirtschaft und Gesellschaft, die zur Übernahme einer sogenannten Jobpatenschaft bereit sind. Die Patinnen und Paten treffen regelmäßig zum Austausch untereinander sowie zum Networking.