Headerbild Ulli Nissen
SPD-Logo

Ulli Nissen

für Frankfurt am Main im Deutschen Bundestag

Musterklage gegen Volkswagen startet „Die betrogenen Dieselkäufer könnten stark profitieren“

Gegen Volkswagen wird die erste Klage nach dem neuen Bundesgesetz für Musterverfahren geführt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband möchte in Kooperation mit dem ADAC im Namen der getäuschten VW-Diesel-Käufer klagen.

Das Gesetz tritt zum 1. November in Kraft. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich nun kostenlos im Klageregister beim Bundesamt für Justiz zum Musterverfahren anmelden.

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen (SPD) begrüßte gestern die zügige Schaffung der neuen Klagemöglichkeit: „Wir haben durchgesetzt, dass Verbraucherinnen und Verbraucher künftig nicht mehr als Einzelkämpfer vor Gericht allein den Konzernen gegenüber stehen. Die Musterklage gegen den mächtigen VW-Konzern ist ein wichtiges und richtiges Anliegen. Die betrogenen Dieselkäufer könnten stark profitieren."