• 1
  • 2

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

 
 

17.08.2016 in Presse

Bundespreis 2017: Für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

 

„Elf Millionen Tonnen Lebensmittel wandern Jahr für Jahr in Deutschland in die Tonne. Das ist angesichts des Hungers in vielen anderen Ländern kaum zu ertragen“, findet die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen.

„Der Bundespreis ist eine tolle Aktion für einen besseren Umgang mit Lebensmitteln“, sagt Nissen. „Was zählt ist eine gute Idee, die hilft, Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Der Bundespreis ist eine Chance, die Idee oder das Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Gewinner werden Anfang 2017 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.“

 

12.08.2016 in Presse

Auch Ulli Nissen hält Verzögerung des A661-Ausbaus für „höchst problematisch“

 

„Dass der Ausbau der A661 im Bund in seiner Priorität herabgestuft wurde, halte ich für höchst problematisch. Das verzögert die Einhausung und damit den Neubau von in Frankfurt dringend benötigtem Wohnraum. Der geplante Lückenschluss durch den Riederwaldtunnel ohne den Ausbau ist darüber hinaus sehr kritisch zu sehen“, zeigt sich die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete enttäuscht.

 

11.08.2016 in Presse

Ulli Nissen, MdB spricht sich für mehr geförderten Wohnraum und innovative Wohnprojekte aus

 

Im Frankfurter Philosophicum werden „Studierendenwohnungen“ mit 26 qm zukünftig für bis zu 670 € vermietet. Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen kommentiert dazu: „Der BAföG-Höchstsatz wurde auf Betreiben der SPD zum 1. August 2016 von 670 € auf 735 € erhöht. Das ist wichtig und darüber habe ich mich sehr gefreut. Aber selbst mit dieser Erhöhung blieben Studierenden nach Abzug der Miete nur 75 € zum Leben. Die Mietpreise im Philosophicum sind lächerlich hoch und augenscheinlich kaum bezahlbar – das darf sich nicht „studentisches Wohnen“ nennen!“.

 

10.08.2016 in Presse

Ulli Nissen ist entsetzt über Pauschalurteile von Erika Steinbach gegenüber muslimischen Geflüchteten

 

Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen zeigt sich entsetzt über kürzlich getroffene Aussagen von Erika Steinbach und kommentiert: „Ich widerspreche Frau Steinbachs Aussagen über muslimische Geflüchtete und die Zustände in Flüchtlingsunterkünften ausdrücklich! Im Gegensatz zu Frau Steinbach habe ich schon viele Flüchtlingsunterkünfte besucht. Ich war in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Neckermann-Areal in Frankfurt und in vielen weiteren Unterkünften. Darüber hinaus stehe ich in ständigem Kontakt mit Frankfurter Initiativen, die sich ehrenamtlich in der Geflüchtetenhilfe engagieren. Überall war der Tenor derselbe: Die Situation in Frankfurter Unterkünften ist grundsätzlich gut. Auch im letzten Jahr, als sehr kurzfristig Unterkünfte zur Verfügung gestellt werden mussten, haben alle Beteiligten durch gemeinsame Bemühungen pragmatische Lösungen gefunden. Jetzt müssen langfristige Konzepte entwickelt und Integration gestaltet werden.“

 

22.07.2016 in Presse

Sachsenhäuser Schülerin macht Praktikum in Berlin bei Ulli Nissen

 

Ein Blick hinter die Kulissen der deutschen Politik

„Es war richtig toll mal einen genauen Einblick hinter die Kulissen der Politik zu bekommen und eigene Eindrücke zu sammeln“, so Alice Merscher. Die 15-jährige Schülerin der Carl-Schurz-Schule absolvierte ein zweiwöchiges Praktikum im Bundestagsbüro von Ulli Nissen. Die Sachsenhäuserin tanzt im Verein SKG 1947 und tritt oft und regelmäßig bei Festen und Veranstaltungen auf. Dort hatte sie auch Ulli Nissen kennengelernt. 

 

14.07.2016 in Presse

Ulli Nissen, MdB zum Infostand und Hausbesuchen am Ben-Gurion-Ring am Freitag ab 15 Uhr

 

„Das hervorragende SPD Ergebnis der Frankfurter Kommunalwahlen wurde von den dem hohen Anteil der Nichtwähler und dem Ergebnis der AfD überschattet“, erklärt die Bundestagsabgeordnete der SPD in Frankfurt. „Ich habe deshalb noch am Wahlabend beschlossen, nochmal verstärkt vor Ort zu gehen, gerade dorthin, wo viele Menschen gar nicht gewählt oder der AfD ihre Stimme gegeben haben.“

 

13.07.2016 in Presse

Frankfurter Schülerin auf dem Weg nach Amerika

 

Ulli Nissen MdB verabschiedet ihr „Patenkind“ Rebecca-Zoé für ein Jahr

„Ein Jahr in den USA zu verbringen, davon träumen viele Schülerinnen und Schüler. Es ist großartig, dass Abgeordnete mit dem PPP jungen Menschen, die Chance geben können ein Jahr in den USA zur Highschool zu gehen. Ich wünsche Rebecca-Zoé eine spannende Zeit“, erklärt die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen. Ulli Nissen hatte ihr „Patenkind“ samt Familie in ihr Wahlkreisbüro eingeladen.

 

07.07.2016 in Presse

Pressemitteilung Reform des Sexualstrafrechts: Ja zu „Nein heißt Nein“!

 

„Endlich ist es gelungen: Der Deutsche Bundestag hat heute die Reform des Sexualstrafrechts beschlossen“, gibt die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen bekannt. Künftig sind alle nicht-einvernehmlichen sexuellen Handlungen unter Strafe gestellt. Ein „Nein!“ des Opfers reicht aus, um die Strafbarkeit zu begründen. „Die SPD fordert schon lange, dass dieser Paradigmenwechsel endlich erfolgt. Das wir ihn nun im Bundestag hinbekommen haben ist ein großer Erfolg, den wir insbesondere unserer Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Eva Högl zu verdanken haben“, führt Ulli Nissen aus.

 

Kontakt Twitter facebook http://www.abgeordnetenwatch.de/ulrike_ulli_nissen-778-78362.html SPD.de SPD Hessen SPD Frankfurt ASF Frankfurt

 

  • am Dienstag, dem 13. September 2016 
  • 16.00 Uhr -18.00 Uhr
 
  • im Wahlkreisbüro 
  • Fischerfeldstraße 7-11, 60311 Frankfurt
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

03.09.2016, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Sommerfest am Ben-Gurion-Ring

03.09.2016, 18:45 Uhr - 21:00 Uhr Krönung Apfelweinkönigin und Eröffnung Berger Markt

04.09.2016, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr AWO Bergen-Enkheim FLohmarkt anlässl. des Berger Markts

Alle Termine

 

YOUTUBE REDEBEITRÄGE

 

TWITTER

 

FACEBOOK

 

 

KINDERPORTAL DES BUNDESTAGES

 

JUGENDPORTAL DES BUNDESTAGES

 

Sonntags gehören Mutti und Vati uns

 

Besucherzähler

Besucher:395645
Heute:80
Online:2