• 1
  • 2

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

 
 

22.07.2016 in Presse

Sachsenhäuser Schülerin macht Praktikum in Berlin bei Ulli Nissen

 

Ein Blick hinter die Kulissen der deutschen Politik

„Es war richtig toll mal einen genauen Einblick hinter die Kulissen der Politik zu bekommen und eigene Eindrücke zu sammeln“, so Alice Merscher. Die 15-jährige Schülerin der Carl-Schurz-Schule absolvierte ein zweiwöchiges Praktikum im Bundestagsbüro von Ulli Nissen. Die Sachsenhäuserin tanzt im Verein SKG 1947 und tritt oft und regelmäßig bei Festen und Veranstaltungen auf. Dort hatte sie auch Ulli Nissen kennengelernt. 

 

14.07.2016 in Presse

Ulli Nissen, MdB zum Infostand und Hausbesuchen am Ben-Gurion-Ring am Freitag ab 15 Uhr

 

„Das hervorragende SPD Ergebnis der Frankfurter Kommunalwahlen wurde von den dem hohen Anteil der Nichtwähler und dem Ergebnis der AfD überschattet“, erklärt die Bundestagsabgeordnete der SPD in Frankfurt. „Ich habe deshalb noch am Wahlabend beschlossen, nochmal verstärkt vor Ort zu gehen, gerade dorthin, wo viele Menschen gar nicht gewählt oder der AfD ihre Stimme gegeben haben.“

 

13.07.2016 in Presse

Frankfurter Schülerin auf dem Weg nach Amerika

 

Ulli Nissen MdB verabschiedet ihr „Patenkind“ Rebecca-Zoé für ein Jahr

„Ein Jahr in den USA zu verbringen, davon träumen viele Schülerinnen und Schüler. Es ist großartig, dass Abgeordnete mit dem PPP jungen Menschen, die Chance geben können ein Jahr in den USA zur Highschool zu gehen. Ich wünsche Rebecca-Zoé eine spannende Zeit“, erklärt die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen. Ulli Nissen hatte ihr „Patenkind“ samt Familie in ihr Wahlkreisbüro eingeladen.

 

07.07.2016 in Presse

Pressemitteilung Reform des Sexualstrafrechts: Ja zu „Nein heißt Nein“!

 

„Endlich ist es gelungen: Der Deutsche Bundestag hat heute die Reform des Sexualstrafrechts beschlossen“, gibt die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen bekannt. Künftig sind alle nicht-einvernehmlichen sexuellen Handlungen unter Strafe gestellt. Ein „Nein!“ des Opfers reicht aus, um die Strafbarkeit zu begründen. „Die SPD fordert schon lange, dass dieser Paradigmenwechsel endlich erfolgt. Das wir ihn nun im Bundestag hinbekommen haben ist ein großer Erfolg, den wir insbesondere unserer Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Eva Högl zu verdanken haben“, führt Ulli Nissen aus.

 

07.07.2016 in Presse

Frankfurt bekommt Geld aus dem Nationalen Radverkehrswegeplan

 

"Der Bund fördert ein Frankfurter Projekt mit 203.390 Euro“, gibt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen bekannt. Am 06. Juli 2016 hat der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt zusammen mit ihr dem Regionalverband FrankfurtRheinMain einen Förderbescheid für das Projekt „Fahrradmobilität an großen Gewerbe- und Industriestandorten am Beispiel des Frankfurter Flughafens“ überreicht. „Ich habe mich sehr gefreut, dass ein Frankfurter Projekt mit Mitteln aus dem Nationalen Radverkehrswegeplan gefördert wird“, sagt Ulli Nissen.

 

06.07.2016 in Presse

Ulli Nissen kritisiert Zwei-Klassen-Gesellschaft bei Verzinsung von Tagesgeldkonten bei Frankfurter Sparkasse

 

Das Internet und die Digitalisierung haben Veränderungen in vielen Bereichen des Alltags bewirkt. So setzen Banken statt dem klassischen Sparbuch und persönlicher Beratung immer mehr auf Online-Banking, bei dem das Konto per Internet von Zuhause aus geführt wird.

Bei der Frankfurter Sparkasse können Tagesgeldkonten online, aber auch in Filialen  eingerichtet werden. So bleibt den Kundinnen und Kunden grundsätzlich die Entscheidungsfreiheit zwischen den beiden Varianten. Vergleicht man jedoch die Zinssätze fällt  auf, dass das herkömmliche Tagesgeldkonto  gegenüber dem Online-Konto benachteiligt wird. Während es auf das Online-Konto 0,15% Zinsen für bis zu 250.000€ erhält, gibt es auf dem andere Konto lediglich 0,10% Zinsen für bis zu 5.000 €, bei mehr als 5.000€ sogar nur noch 0,02% [frankfurter-sparkasse.de].

 

05.07.2016 in Presse

Kinderwunschbehandlung auch für Unverheiratete in Hessen!

 

„Es ist längst nicht mehr zeitgemäß, nur verheirateten Paaren die Kosten der Kinderwunschbehandlung zu erstatten“, findet die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen. Sie fordert, die Kostenerstattung auch auf unverheiratete Paare auszuweiten.

 

01.07.2016 in Presse

Ulli Nissen, MdB fordert „Mietpreisstopp nach Frankfurter Modell für ganz Hessen“

 

„Wir müssen alles tun, damit Wohnen bezahlbar bleibt. Das Frankfurter Modell eines Mietpreisstopps kann ein Mittel dafür sein, für ganz Hessen. Die Frankfurter SPD hat in der neuen Koalition einen Mietpreisstopp für die städtischen Wohnungsbaugesellschaft ABG durchgesetzt - die Mieten der rund 50.000 Wohnungen der ABG steigen in den nächsten fünf Jahren maximal um 1%. Das hat auch positive Auswirkungen auf den Mietpreisspiegel. Die hessische Landesregierung und alle hessischen kommunalen Wohnungsgesellschaften sollten diesem Beispiel folgen“, fordert die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen. Damit unterstützt Nissen auch die Forderungen des Deutschen Mieterbundes Landesverband Hessen: „Die hessische Landesregierung muss endlich die Mittel, die ihr zur Verfügung stehen nutzen und aktiv gegen die ständig steigende Mieten vorgehen“, fordert die Abgeordnete.

 

Kontakt Twitter facebook http://www.abgeordnetenwatch.de/ulrike_ulli_nissen-778-78362.html SPD.de SPD Hessen SPD Frankfurt ASF Frankfurt

 

  • am Dienstag, dem 13. September 2016 
  • 16.00 Uhr -18.00 Uhr
 
  • im Wahlkreisbüro 
  • Fischerfeldstraße 7-11, 60311 Frankfurt
 

YOUTUBE REDEBEITRÄGE

 

TWITTER

 

FACEBOOK

 

 

KINDERPORTAL DES BUNDESTAGES

 

JUGENDPORTAL DES BUNDESTAGES

 

Sonntags gehören Mutti und Vati uns

 

Besucherzähler

Besucher:395637
Heute:17
Online:1